Affen

Sie zählen zwar zu unseren nächsten Verwandten, aber wenn die putzigen Berberaffen mit den Zähnen klappern, heißt das nicht „mir ist kalt“, sondern: „Guck’ mal, wie nett ich bin“. Mehr als 35 verschiedene Laute beherrschen die Affen, die aus dem Atlasgebirge in Marokko stammen.

 
 

INFO

Berberaffen sind  Familientiere. Kurios: die Väter, Onkel und Cousins wetteifern darum, wer den Nachwuchs, der nach 5 bis 7 Jahren ,,groß” ist, hüten darf. Die Affen werden ca. 50 Jahre alt und bis zu 60 cm groß.

Aber: Berberäffchen sind die einzigen Primaten, die in Europa frei leben — auf dem Felsen von Gibraltar. Einen riesigen Affenfelsen haben die Berber auch im Zoo Safaripark. Hier leben sie (fast) wie in Freiheit, und die Besucher sitzen im Affenzug „hinter Gittern“.

Berberaffen können gut klettern, verbringen aber einen Großteil des Tages auf dem Boden. Wie alle Altweltaffen sind sie tagaktiv. Berberaffen sind Allesfresser, die Früchte, Blätter, Kräuter, Knospen und Wurzeln, aber auch gelegentlich Insekten, Spinnen oder auch Skorpione zu sich nehmen. In den kühleren Wintermonaten bilden Rinde und Baumnadeln einen wichtigen Nahrungsbestandteil.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen