Streichelzoo

Tiere zum Anfassen – auch die gibt es im Zoo Safaripark: im Streichelzoo. Unsere Ziegen und Kamerunschafe freuen sich über Besuch. Oder besser: Sie freuen sich auf das Wildfutter, das die Besucher ihnen geben. Achtung: Streicheln ist erlaubt - aber bitte immer mit Respekt vor dem anderen Lebewesen!

 
 

INFO

Die Westafrikanische Zwergziege stammt ursprünglich vermutlich aus Asien, von wo sie nach Afrika gelangte. Im Nahen Osten wurde sie im 7. Jahrtausend vor Christus  erstmals domestiziert. Mitte des 17. Jahrhunderts wurden erste Exemplare nach Europa eingeführt. Zwergziegen werden ca 40 bis 50 cm groß. Eine ausgewachsene Ziege wiegt etwa 20 bis 30 Kilogramm.

Es sind afrikanische Zwergziegen und Kamerunschafe, und sie sind im Gegensatz zu den Wildtieren an den Kontakt zu Besuchern gewöhnt. Doch manchmal wird es selbst der geduldigsten Ziege zuviel. Wir haben unser Gehege deshalb unterteilt. Im vorderen Bereich sind Besucher willkommen, der zweite Bereich, der durch einen Zaun abgetrennt ist, gehört den Ziegen und Schafen. Wenn sie sich dorthin zurückziehen, möchten sie ihre Ruhe haben. Und deshalb sollte dieser Bereich von jedem respektiert werden - da bleibt der Mensch draußen.

Wer möchte, kann spezielles Wildfutter für Schafe und Ziegen bekommen - Lebensmittel für Menschen sind keine Nahrung für diese Tiere. Davon können sie krank werden - also Butterbrotdose und Handtasche bleiben zu!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen